Gründung

Die Fußball-Jugendarbeit der Sportvereine FC Dießfurt,TSV Pressath und SC Schwarzenbach ist für die Zukunft gesichert. Im November 2009 gründeten knapp 30 Mitglieder der Stammvereine die Jugendfördergemeinschaft „JFG Haidenaabtal“. Im Jahr 2010 wurde die "JFG Haidenaabtal e.V." in das Vereinsregister eingetragen. Ab der Saison 2010/2011, die im Sommer begann, starteten gut 140 Jugendliche in gemeinsamen D-, C-, B-, und A-Juniorenmannschaften. Der Zusammenschluss war nötig geworden, da die einzelnen Vereine aus Mangel an Nachwuchs-Spielern auf Dauer keine eigenständigen Jugendmannschaften mehr bilden konnten. Nach einem Jahr der Planung waren die umfangreichen Vorarbeiten der drei Stammvereine abgeschlossen. Auf die Frage von Versammlungsleiter Erhard Walberer, Vorsitzender des FC Dießfurt, beschlossen die etwa 50 Anwesenden einstimmig, die JFG Haidenaabtal zu gründen. Siegbert Brüderer verlas die Satzung des neu gegründeten Vereins, dessen Sitz in Pressath ist. Um eine zukünftige Erweiterung einfacher zu gestalten, könnten neben den Jugendspielern und den ordentlichen Mitgliedern alle Fußballvereine aus dem VierStädtedreieck mit den angeschlossenen Verwaltungsgemeinschaften Mitglied werden. Zweck der JFG sei die Förderung des Jugendfußballs. Der selbständige Verein habe in enger Kooperation mit den Stammvereinen für Betreuung, Training und Ausstattung der Mannschaften zu sorgen und die Teilnahme am Spielbetrieb zu gewährleisten. Die Jugendspieler bräuchten keine Beiträge zu entrichten, und hätten sowohl einen Spielerpass der JFG als auch des jeweiligen Stammvereins. Die Spieler seien weiterhin Mitglied ihres Stammvereins. Welchem Verein er sich nach dem Ausscheiden aus der JFG anschließen möchte, soll satzungsgemäß die alleinige Entscheidung des jeweiligen Spielers sein. Die Beiträge der Stammvereine werden nach der Anzahl der entsandten Jugendspieler berechnet. Langfristiges Ziel der JFG sei es, die Stammvereine so wenig wie möglich zu belasten, so Walberer. Jedoch fielen für die Anschaffung der Spielerpässe und der Formalitäten für die Vereinsgründung einige Kosten an. Unter der Leitung von Bürgermeister Peter Nößner aus Schwarzenbach und den zweiten und dritten Bürgermeistern der Stadt Pressath, Karl Rodler und Werner Walberer wurde die neue Vorstandschaft einstimmig gewählt. Erster Vorsitzender wurde Erhard Walberer vom FC Dießfurt, seine Stellvertreter sind Alfons Walberer (TSV Pressath) und Norbert Bäumler (SC Schwarzenbach). Als Kassier wurde Max Hermann (SC) gewählt, als Schriftführer fungiert Siegbert Brüderer (FC). Die Kasse prüfen Alfons Hallmann (SC), Uwe Hautmann (TSV) und Henry Schraml (FC). Als Beisitzer komplettieren Thorsten Hallmann (SC), Reiner Kirschner (FC) und Josef Liebl (TSV) die neue Vorstandschaft.
Bürgermeister Karl Rodler aus Pressath überbrachte der neu gegründeten JFG die Grüße der Stadt und wünschte für die Zukunft alles Gute. Bürgermeister Peter Nößner aus Schwarzenbach freute sich über die wichtige Einrichtung dreier Vereine, die gemeinsam eine wichtige sportliche und soziale Aufgabe übernehmen würden. „Dafür ist jeder Euro gut angelegt.“ Kreisjugendleiter Karl Fenzl aus Weiden freute sich über die Gründung der 29. JFG in der Oberpfalz. So würden Möglichkeiten geschaffen, die Jugendmannschaften weiterhin spielen zu lassen.
Grüße des Badbauvereins Pressath und eine Spende für den neuen Verein überbrachte Werner Walberer. Rita Brunner vom TSV Förderkreis überreichte an die beiden Partner-Vereine jeweils einen Zuschuss für die Jugend-Weihnachtsfeiern. Vorsitzender Erhard Walberer appellierte an die drei Stammvereine: „Eure Jugendabteilung ist hiermit keinesfalls aufgelöst. Wir brauchen Trainer und Betreuer aller Vereine für eine erfolgreiche Arbeit!“ Er kündigte für Anfang Dezember eine erste Vorstandschaftssitzung der JFG an. Es gebe noch viele Modalitäten, wie etwa Trainings- und Spielorte der einzelnen Mannschaften, den Transport dorthin oder die nötige Ausstattung. „Jeder, der möchte, soll auch spielen können“, sei das oberste Ziel der JFG Haidenaabtal.
Kreisjugendleiter Karl Fenzl aus Weiden (links), zweiter Bürgermeister Karl Rodler aus Pressath (rechts) und Bürgermeister Peter Nößner aus Schwarzenbach (hinten, Zweiter von links) gratulierten der neuen Vorstandschaft der JFG Haidenaabtal um ersten Vorsitzenden Erhard Walberer (vorne Dritter von links).

(Quelle: http://www.fc-diessfurt.de)

Das Bild zeigt das Trainer- und Betreuerteam der JFG sowie die Verantwortlichen aus der Vorstandschaft in der Gründungssaison 2010/11.
Das Bild zeigt das Trainer- und Betreuerteam der JFG sowie die Verantwortlichen aus der Vorstandschaft in der Gründungssaison 2010/11.

Unsere Partner